Serie XIII - Die Herrschaft der Gottmenschen

Es war mir schon seit langer Zeit ein großes Anliegen, Ihnen lebendige Einblicke in eine Zeit zu verschaffen, die so wohl kaum noch einem Menschen bewusst sein dürfte.

 

 

Durch meine Arbeit im Hüterorden habe ich gelernt, immer unvoreingenommen zu bleiben und für das Unmögliche stehst offen zu sein. Denn nur so war es mir möglich, 


diese weltweit einzigartigen Bilder Ihnen zu offenbaren und dem ersten Zeitalter das schon viel zu lange im Nebel der Vergangenheit verborgen lag, zumindest  einen kleinen Teil seines alten Glanz zurück zu verleihen.


Denken Sie also immer daran, dass Erinnerungen Schwingungen sind und nie so wirklich verhallen.

Wer dies zu deuten weiß, wird wahrhaftig wertvolle Fragmente aus der Vergangenheit entnehmen können.

 

Ihr 


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Hans Werner (Freitag, 10 März 2017 01:36)

    "...dass Erinnerungen Schwingungen sind...."
    Ja, das ist wahr und stimmt. Daher sind bei den Indios die Verstorbenen niemals wirklich tot, denn ihre Seele lebt weiter, daher beerdigten die Indios ihre verstorbenen im Haus unter der Feuerstelle, damit die Seele des Vaters weiterhin die Familie beschuetzen, die Seele der Mutter weiterhin die Kinder hueten, die Seele des versorbenen Kidndes weiterhin in der Familie sein kann.